Bayerische Kultserien
Bayerische Kultserien
Das Beste aus Film und Fernsehen...

 

Klaus Steinbacher über "Beer and Blood", sein schräges Casting für die Serie und welche Auswirkungen Hosenträger beim Drehen haben....

             
 

Neues:

 

"Schee war's.
Schee war's scho..."

So gings uns auf den Spuren von Tscharlie Häusler in München. Vor fast fünf Jahrzehnten drehte Helmut Dietl im Lehel seine legendären "Münchner Geschichten". Ein Viertel in der Münchner Innenstadt, das Anfang der 70er Jahre in besonderem Maße Veränderungen ausgeliefert war.

 

Wer war der Mann hinter der Paraderolle des Manni Kopfeck in Helmut Dietls »Monaco Franze«?

Auch fast 35 Jahre nach seinem Tod ist der Schauspieler Karl Obermayr (1931–1985) immer noch in unseren Herzen und Köpfen präsent. Bekannt und beliebt als Manni Kopfeck in der Helmut-Dietl-Serie »Monaco Franze« war Obermayr doch weit mehr als der Mann an der Seite von Helmut Fischer. Sogenannte Nebenrollen in TV-Serien, Literaturverfilmungen oder im Theater brachte er mit seinem intensiven, außerordentlich präzisen und dennoch leichten Spiel erst richtig zur Geltung.

Eine Biografie von Roland Ernst.

Entdecken Sie die noch unbekannten Seiten des legendären Volksschauspielers Karl Obermayr, der noch viel mehr war als der Mann an der Seite des Monaco Franze in der gleichnamigen Serie Helmut Dietls

 

Mit "Oktoberfest 1900" hat die ARD einen absoluten Serien-Coup gelandet. Ein aufwendig produzierter Mehrteiler, an dem sich schon vor der TV-Ausstrahlung die Geister geschieden haben.

Vielschichtig und opulent erzählt die Miniserie "Oktoberfest 1900" den Kampf zweier Bierdynastien um die Vormachtstellung auf dem größten Volksfest der Welt.

 

Oktoberfest 1900

"Bier-Massaker", "Blutgetränkte Wiesn-Mär" oder "Beer, Blood and Crime" waren nur einige Schlagzeilen, die zu der Event-Serie geschrieben wurden. Ein überwältigender Erfolg ist "Oktoberfest 1900" in der ARD-Mediathek, in der sie bereits fast 3 Millionen Mal abgerufen wurde.

In den Hauptrollen von "Oktoberfest 1900" sind Misel Maticevic, Martina Gedeck, Francis Fulton-Smith, Klaus Steinbacher, Mercedes Müller, Brigitte Hobmeier, Maximilian Brückner, Markus Krojer, Martin Feifel, Michael Kranz und Vladimir Burlakov zu sehen. In weiteren Rollen spielen Eisi Gulp, Irina Wanka, Petra Berndt, Michael A. Grimm, Sibylle Canonica, Ferdinand Dörfler, Angela Ascher, Monika Manz, Hans Stadlbauer u. v. a.

 

Premiere

Ausgrissn! - Mit der Lederhosn nach Las Vegas

Rein in die Lederhosn, rauf auf die Zündapp-Oldtimer und ab mit 40 km/h nach Las Vegas! 

Bei Ihrer Kinotour durch Bayern haben wir die Wittmann-Brüder zu ihrer verrückten Reise befragt.

 

Zum Interview

 

2. Staffel von "Servus Baby": Anfang September 2020 im BR Fernsehen und in der BR Mediathek.

Die erste Staffel wurde mit dem Bayerischen Fernsehpreis 2019 ausgezeichnet. Die Drehbücher zu den neuen Folgen schrieben wieder Felix Hellmann und Natalie Spinell.

Erstausstrahlung aller vier Folgen im BR Fernsehen ist am Dienstag, 8. September 2020, ab 20.15 Uhr. Ab 10. September werden die Folgen einzeln noch einmal wiederholt - jeweils donnerstags, 22.45 Uhr. In der BR Mediathek gibt es die neuen Folgen schon vorab ab 1. September 2020.

 

Neu im TV

Endlich wieder Gefühlschaos: "Servus Baby" geht mit vier neuen Episoden in die nächste Runde. Lou bleibt weiter die Spezialistin für emotionale Achterbahnfahrten, sie wird nun gleichzeitig von zwei Männern begehrt und muss eine Entscheidung fällen. Mel ist damit beschäftigt, den Sand aus ihrem eigenen Beziehungsgetriebe zu entfernen. Eve dagegen schmiedet konkrete Hochzeits- und Fortpflanzungsgspläne, hat die Rechnung aber ohne eine erschütternde Information gemacht. Tati stellt sich erfolgreich dem Muttersein, kommt unversehens ihrem Traum einer Großfamilie näher und wird auf eine harte Probe gestellt. Nichts ist, wie es mal war – alles verändert sich ständig: Es wird sich verliebt, entliebt, fortgepflanzt und es wird weiter munter gepatchworkt. Die vier Mädels schlagen neue Wege ein, machen Karriere oder auch nicht, begeben sich auf Sinnsuche, begehen alte Fehler und auch neue.

 

Filmempfehlung

SÜDSTADTHELDEN ist eine tragikomische Dokumentation über fünf Kinder aus fünf
Nationen.
Sie haben ein anderes Leben als wir - und in der Nürnberger Südstadt zei
gen sie es uns: eine Welt zwischen Schulunterricht
und Pausenschlägerei. Sie erzählen ihre ganz eigene Geschichte – und schreiben
sie neu.

 

 

Definition von KULT

Der Ausdruck Kult bezeichnet in der Szenesprache der Sub-, Massen- und Gegenkultur (dem Englischen parallel gebildet) anerkennend eine Qualität, die Kulturphänomene (von Fernsehserien über Rockbands, Autoren, Solisten, Aufführungen bis hin zu Markenartikeln oder Zeiträumen) in einem speziellen Anhängerkreis gewinnen können.

« ...ich benötige eine literarische Rechtfertigung respektive historische Untermauerung meines durch und durch unsoliden Lebenswandels.»

Monaco Franze

Kultstatus wird zumeist Gegenständen der Massenkultur zugeschrieben, die keinen Anspruch darauf erheben müssen, als herausragende kulturelle Leistungen geschätzt zu werden, die aber von eingeschworenen Fangemeinden verehrt werden und an die die unterschiedlichsten Mythen geknüpft sind. Kultstatus können dementsprechend auch ganz abgelegene kulturelle Produktionen gewinnen.

Warum

Diese Seite soll einige der "wichtigsten" und beliebtesten bayerischen Kultserien vorstellen und ihnen somit gleichzeitig Tribut zollen. Eine Hommage an die typische, unverwechselbare Art, die von der bayerischen Mundart ausgeht und von den herrlichen Charakterschauspielern dargestellt wird.

Gleichzeitig erhebt die Seite keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wird natürlich immer wieder aktualisiert!

Wann

Die meisten Klassiker dieser Art dürften in der Zeit Ende der 70er bis Mitte der 80er Jahre produziert worden sein. Gerne darf auch im Forum darüber diskutiert werden! Die Serien, die im Hauptmenu vorgestellt werden, stellen u.a. meine persönlichen Favoriten dar. Für Anregungen und Neuvorstellungen bin ich jederzeit dankbar.

Wo

Die meisten der bekannten Serien spielen zwar in München ("Manhattan") und Umgebung, aber viele Drehorte und Schauplätze sind doch in ganz Bayern oder sogar Österreich vertei

             

Viel Spaß bei Ruth Drexel, Toni Berger, Helmut Fischer und Co.!


» Drehberichte. . .

» Kino- und TV-Premieren. . .

» Special Links. . .

» Theater. . .

 

» Lesen. . .

Schon lange sind alle bei Bayerische-Kultserien.de begeisterte Leser der MUH! Und zwar auch, weil sich die Macher mit der "neuen Kultigkeit" des Bayerischen ebenso kritisch, wie auch neugierig auseinandersetzen.

Ja und freilich auch, weil's da richtig tolle Berichte und Interviews mit vielen "Kultserien"-Darstellern und beteiligen gibt!

 

Sie sind fest im bayerischen Bewusstsein verankert und bei mehreren Generationen nicht nur beliebt, sondern Kult: bayerische Schauspieler, die sich durch ihre Darstellungskunst, ihre Dialektsicherheit und ihre Liebe zur Heimat so in die Herzen des Publikums gespielt haben, dass sie als Volksschauspieler gelten. Der vorliegende Band gibt einfühlsame Einblicke in die Biografien von Gustl Bayrhammer, Toni Berger, Hans Brenner, Ruth Drexel, Helmut Fischer, Maxl Graf, Ruth Kappelsberger, Georg Lohmeier, Elfie Pertramer, Ludwig Schmid-Wildy, Walter Sedlmayr und Erni Singerl.


 

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.